Neue Form der Begleitung

 

Meine Begleitung ist ein Ergebnis meines eigenen autodidaktisch entwickelten Wissens. Sie ist damit in der höchsten Weise authentisch und sie entspricht meiner Lebensaufgabe:

Menschen in die Neue Ära zu begleiten. Ich vermittle ausschließlich das,

was ich selbst durchlebt habe, was ich lebe. 

  • Flexibilität: Meine Angebote sind weder standartisiert noch normiert, haben keine starre Struktur. Das ermöglicht ein Höchstmaß an Freiheit, Einzigartigkeit und Individualität für den Klienten, setzt aber vom Begleiter voraus, sich in jeden Klienten und in jede Situation immer wieder neu einzufühlen und hochgradig flexibel und offen zu sein. Das dies ein Wachstumsprozess auch von Seiten der Begleiter ist, sollte klar sein. 
  • Individualität: So stelle ich  sicher, dass ich Menschen auf IHREM Weg begleite und weggehe von jeder Form der Vorschrift, der Vorgabe oder Standartisierung. Nur das stellt sicher, dass sich die Einzigartigkeit entwickelt, die für mich einen hohen Wert hat. Ebenso wird so der freie Wille des Klienten geachtet. 
  • Ebenbürtigkeit: Ich begegne meinen Klienten auf Augenhöhe, sehe sie in ihrer Einzigartigkeit als ebenbürtig, zeige mich  selbst aber auch in meiner Größe, was von vielen als ungewohnt erlebt wird. Damit diene ich als Spiegel für die Licht- und Schattenseiten der Klienten - was zunächst unangenehm erlebt wird. 
  • Austausch: Ich liebe und lebe eine offene Kommunikationskultur und wachse an und mit dem Feedback meiner Klienten. Nur wenn ich ehrliche Rückmeldungen bekomme, habe ich eine Chance, auch das anzubieten, was gebraucht wird und mich dahin zu entwickeln, wo ich meinen  optimalen Dienst leisten kann. 
  • Übergang: Ich biete eine Brücke von der alten zur neuen Welt. Von daher ist Vieles von dem was ich sage und lebe ungewohnt, herausfordernd, ätherisch, Rahmen sprengend und querdenkend. Ich fordere meine Klienten, aber ich fördere sie auch. Alles was in meiner Begleitung Anwendung findet ist praktisch gelebtes Leben. Theorien finden bei mir keinen Raum. Ich lebe meine Visionen!
  • Menschzentrierung: Um meine Angebote annehmen zu können, braucht es die Kraft der Egoüberwindung. Sie sind bewusst so konzipiert. Ich will mit Menschen arbeiten, nicht mit Egos. Unsere Angebote dienen der Befreiung aus jeglicher Versklavung - vor allem innerlich wo sie nur schwer bewusst werden. 
  • Teambildung: Ich erlebe mich als ein Team mit meinen Klienten und wir leisten gemeinsame Kollektivarbeit. Ich bin der Meinung, dass es nur GEMEINSAM möglich ist, einen Wandel herbei zu führen. 
  • Völlige Transparenz: Ich spreche das aus, was viele verschweigen, weil ich die Macht des Unbewussten kenne. Auch gerade in unseren Verträgen benenne ich deutlich die Art und den Umfang unserer Begleitung, sowie ich mich abgrenze zu dem, was ich nicht leisten will. So konfrontiere ich dich auch mit Unangenehmem, wenn es der Wahrheit dient. 
  • Bedingungsloses Sein: Ich nehme dich an, so wie du bist. Ich fordern dich auf, das bisher Unausgesprochene auszusprechen, das bisher Versteckte zu zeigen und das Ungelebte zu leben. Ich biete einen Raum, in dem Wahrheit, Frieden, Liebe gelebt werden dürfen mit all ihren Licht- und Schattenseiten. 

Mein Angebot unterliegt den Maßstäben der Neuen Ära und repräsentiert ihre Energie. 

Alle Wege, die ich vermittle, bin ich zuvor gegangen. Damit sind sie authentisch. 

 

Das Angebot

Jede Entwicklung eines Menschen in seine Meisterschaft ist einzigartig. Somit braucht es auch eine extrem flexible und weite Form der Begleitung. Es verlangt die Reife, Menschen in ihrer Einzigartigkeit (=Andersartigkeit) stehen zu lassen und ihren individuellen Weg zu erkennen. Es verlangt die Weisheit, unterscheiden zu können, wo es sinnvoll ist im Falle eines Abweichens vom eigenen Weg einzugreifen und wo unangenehme Erfahrungen notwendig sind, um Reife zu erzeugen. Es verlangt große Liebe und Geduld, um all die unreifen Aspekte in ihrer Rebellion und Zerstörungskraft anzunehmen und in ein Wachstum zu führen. Das ist meine Leistung, die ich gerne auch für dich erbringe. 

 

Wir können von Beginn an ebenbürtig miteinander arbeiten, wo du mein Sein anerkennst. Denn dann wären wir uns darin gleich: Ich erkenne dein Sein an, auch wenn es dir noch nicht bewusst ist. Damit wird dann eine völlig neue Form der Begleitung möglich.