Angst ist eine nicht getroffene Entscheidung

Angst ist subjektiv und illusorisch. Sie testet uns auf unsere Entschlossenheit unseren authentischen Weg zu gehen. Sie testet, ob wir der Liebe und damit uns selbst vertrauen und die Kraft haben, durch sie hindurch zu gehen. Wo wir uns vollkommen für die Liebe entscheiden und ihr vertrauen, hat die Angst keine Chance mehr.

 

Angst ist ein Herrschaftsmittel des Egos und ein Produkt der destruktiven Kraft unserer Mentalebene. Sie besteht in Bereichen, auf die unser heimlicher Herrscher keinen Einfluss hat: Bei allem was uns authentisch macht, was uns in eine nicht vom Verstand kontrollierbare Zukunft führt, was uns in unsere Freiheit, Unabhängigkeit und Größe führt. Angst will uns davon abhalten, unsere wahre Größe zu erkennen, denn in ihr hat das Ego keine Macht mehr – aber eine neue Aufgabe. 

Die größte Angst entsteht genau da, wo etwas das Potenzial hat, wirklich Veränderung zu erzeugen. Bisher konnten die Menschen diesen Weg nur gehen, wenn der Leidensdruck groß genug war. Wo das Leiden nicht groß genug war, wurden immer wieder die alten Wege gewählt, die uns suggerierten eine Erneuerung zu sein, jedoch nur eine neue Illusion bunt angestrichen war. Die vielen Optionen, zwischen denen wir bisher wählen konnten, sind alle gleich. Sie unterscheiden sich durch nichts von einander. Sie alle sind Illusion, entspringen der Getrenntheit, dienen der mentalen Herrschaft und sind nur Konzepte - etwas wo wir denken, wie etwas idealerweise sein sollte - die wir aber niemals leben konnten. Leben ist jenseits der Gedanken und Gefühle. Leben geschieht und ist ein Ausdruck physische gewordener Schöpferkraft. 

 

Wenn du also eine Veränderung initiieren willst und massive Angst fühlst, dann sei sicher dass diese Veränderung echt ist. Es ist das Ego, das Angst hat zu sterben. Wo diese Angst nicht existiert, ist es eine Illusion. Die Angst will, dass du erkennst, dass du stärker und größer bist als sie, dass du Liebe bist. Und mit der Liebe kommt der Mut und die Kraft durch jede Angst hindurch zu gehen, was sie einfach auflöst. Und so ist jede echte Veränderung ein Sterbeprozess, in dem du neu geboren wirst. 

 

Wo das Ego transformiert und in die Liebe eingebettet ist, hat es die Kraft unser authentisches Leben zu gestalten. Das ist etwas, was wir alle wollen und brauchen. In der alten Form war es zutiefst destruktiv, machtbesessen und dominant, weil das der einzige Weg war, wie es auf sich aufmerksam machen konnte. In der neuen Form, die nur durch aktive Schöpferarbeit zu generieren ist, wird es extrem konstruktiv. 

 

Das Ego alleine zu transformieren ist nahezu unmöglich. Denn es müsste sich selbst entlarven, selbst konfrontieren und schließlich seiner eigenen Entmachtung zustimmen. Das ist nur möglich, wo du sehr große geistige Kräfte der bedingungslosen Liebe hast, was das Ergebnis eines langen Entwicklungsprozesses ist. 

 

Angst hat die Macht, die wir ihr geben. Wo wir ihr glauben und uns immer wieder von ihr abhalten lassen bestimmte Wege zu gehen, wird sie immer größer. Wo wir im Opferstatus sind und uns von anderen bedroht fühlen, wird sie unerträglich. Wo wir jedoch erkennen, dass wir mit unserem Glauben sie so stark gemacht haben und dass wir anderen die Macht gaben uns zu verletzen oder zu zerstören, weil wir an ihre Bosheit oder Macht glaubten, beginnen wir Verantwortung für uns selbst zu übernehmen. Je selbstverantwortlicher wir sind, desto weniger Angst haben wir. Wir sind alle riesengroße Wesen, die sehr machtvoll sind. Wir sind alle gleich machtvoll, weil wir aus einer Quelle kommen. Und wir alle haben unsere Macht nahezu vollständig an das Ego abgeben. Es ist Zeit, sie wieder zurück zu nehmen.

  • So lange du glaubst, dass andere Menschen oder Wesen machtvoller wären als du selbst, hat dich die Angst fest im Griff.
  • So lange du glaubst, dass du auf politische Geschehen oder Lebensumstände keinen Einfluss hast, gibst du ihnen die Macht dazu, dich zu unterdrücken.
  • So lange du dich von der Angst abhalten lässt bestimmte Dinge zu tun oder Wege zu gehen, gibst du ihr die Macht dazu.

Angst ist ein Produkt unserer illusionären Vorstellung von der Welt, von der Zukunft, von uns selbst. Ihr einziges Ziel ist es Macht zu gewinnen für das Ego. Wo wir ihr glauben, entscheiden wir uns gegen uns selbst, gegen die Kraft der Liebe, gegen die Wahrheit. 

 

Entscheide neu!

 

Entscheide dich für die Kraft der Liebe und gehe durch die Angst hindurch – vor was immer sie dich abhalten wollte – und gewinne deine Freiheit! Die Liebe war schon immer die größte Macht - wir wussten es nur nicht!

 

Glaube an dich selbst und an die Liebe!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0