Und es wird Frieden auf Erden...

Krieg ist eine kosmische Energie und je mehr sich kosmische Kräfte auf der Erde manifestieren, desto stärker werden die Krieger in uns allen. 

Wir alle kennen den Film "Star Wars". Alles was hier geschildert wird ist wahr, wenn auch das Geschehen teilweise in andere Bilder gehüllt wurde. Es ist derzeit die beliebteste Serie von Kindern und Jugendlichen. Sie zeigen uns deutlich unsere derzeit größte Lernaufgabe: Alle Kriege zu beenden. 

Seit Jahrtausenden tobt der Krieg der Sterne. Das war der Preis dafür, dass sich aus dem Sternenkollektiv ein Planet entwickelt hat, der starke Friedens- und Liebeskräfte in sich trug und diese für alle anderen mit manifestierte: Die Erde.  

 

Mit dem Beginn des Patriarchates wandelten sich die Energien und die kosmischen Sternenkrieger begannen vermehrt hier zu inkarnieren. Sie brachten ihren Krieg mit auf die Erde und diese verdunkelte sich immer mehr. Viele Jahrtausende lang tobt jetzt der Krieg hier auf der Erde, obwohl wir alle Voraussetzungen haben, im Frieden leben zu können. Wir wissen es nur nicht mehr. 

 

Es gibt alte Völker, die verborgen vom Bewusstsein der Weltöffentlichkeit, ganz in der Abgeschiedenheit im Inneren der Erde diese alte Friedenskultur bis heute praktizieren. Die innere Erde ist ebenso wie das Innere der Menschen bis heute weiblich und hält somit das energetische Gleichgewicht. Hier entwickelt sich im Verborgenen - genau wie in uns Menschen - der globale Lichtkörper, der sich bald über die ganze Erde ausdehnen wird. 

 

Zu den Fakten: Zu den Waffenstillstandsabkommen des ersten Weltkrieges gehörte eine Bedingung, die nie die Öffentlichkeit erreicht hatte: „Das kaiserliche Deutschland verlangt einen ungehinderten Zutritt durch die Antarktis über den Südpol zum Zwecke der zukünftigen Kolonisierung.“ 1939 wurde dann ein Gebiet abgesteckt, das offiziell zu deutschem Reichsgebiet erklärt wurde und den Name Neu Schwabenland trägt. Das war erst der Anfang. Denn von dort aus begann die Kolonisierung der inneren Erde. Bereits seit 1700 besteht dort eine deutschstämmige Kolonie, die sich mit dem Ende des zweiten Weltkriegs sehr vergrößerte. Alle Nationen dort leben im absoluten Frieden miteinander und sie sind technisch und menschlich in der Lage in die Geschehnisse auf der äußeren Erde einzugreifen und auf ihre Weise zu lenken, wenn diese eskalieren (hier mehr Infos).

 

Das ist ein möglicher Weg, wie sich der Frieden auf Erden vervollkommnen kann. Ein weiterer Weg bezieht alle Menschen mit ein: In ihnen reift der Wille jeden Kampf zu beenden und die Kraft dazu wächst beständig, auch wenn sie es noch nicht merken. Die Wandlung vollzieht sich fernab von ihrem Bewusstsein und erst wenn sie es wählen, wird ihnen ihre wahre Kraft bewusst. In ihrem Inneren manifestiert sich allmählich ihr Lichtkörper - ohne dass sie selbst ein Bewusstsein darüber hätten. Wo DU den Frieden wählst, wird dir auch dein Lichtkörper bewusst werden. Das ist der Weg, an dem ich arbeite. 

 

Bewusstseinsentwicklung ist ein weiterer Weg: Zu erkennen, dass es eine höhere göttliche Ebene gibt, von der all diese Dinge bewusst und in Einigkeit initiiert werden: Wir alle gemeinsam wollen diese Erfahrungen machen - egal ob sie angenehm sind oder nicht. Wo ich Mensch mich dieser weisen und bewussten Instanz in mir hingebe und ihr vertraue, dass sie nur mein Bestes will, wird alles in mir ruhig und friedlich. Ich entwickle die Kraft alles anzunehmen, wie es ist. In der Annahme ist eine enorme Transformationskraft enthalten, die die kriegerischen Energien in Frieden verwandelt. Die Zerstörung in Heilung und das Böse in das Gute. Wo ich annehme was ist, gehe ich aus der Opposition in das Miteinander und genau hier findet sich ein gemeinsamer Weg.

 

Wahrscheinlich gibt es noch einige mehr Wege, die ich nicht kenne. Doch letztendlich treffen sich alle Weg in einer geeinten Mitte. Denn Frieden ist ein Ziel aller Völker. Nur im Frieden ist wahres Leben möglich, das jetzt für uns alle ansteht.

 

Mit meinem Team arbeite ich daran, die kollektiven Friedenskräfte zu stärken, indem wir die kriegerischen Energien transformieren. Das ist die Grundlage dafür, dass eine Wahl für den Frieden möglich wird - eine Option entsteht. Jeder, der sich daran beteiligen möchte, kann sich mit diesem Feld verbinden (deine Absicht bewirkt es) und auf diese Weise dazu beitragen, dass der Frieden beständig stärker wird. Indem du in dieser Weise mitwirkst, bringst du in Wahrheit deine eigenen kriegerischen Energien in Transformation. Gemeinsam geht es leichter! Je mehr Menschen sich daran beteiligen, desto breiter wird die Wirkung des Friedens, während ich mit meinem Team in die Tiefe arbeite. 

 

Damit stellt dieses Angebot eine echte Alternative für alle Friedensaktivisten dar. Frieden erzeuge ich nicht, indem ich ihn von anderen fordere, sondern indem ich es selbst BIN. Frieden kann ich auch niemals mit kriegerischen Handlungen erzwingen (Demonstration, Diskussion, Anklage anderer...), sondern nur indem ich die volle Verantwortung für alle Kämpfe in meinem Umfeld übernehme, den Kampf bewusst erlebe, ihn annehme und damit auflöse. Mein Umfeld spiegelt mir mein unbewusstes Inneres und genau hier kann ich etwas verändern: Ich mache es mir bewusst, nehme es als Teil von mir an und bringe es dadurch in Heilung.

 

Jeder Kampf ist ein männlicher Ausdruck für Verletztheit. Je mehr Männlichkeit sich in uns verkörpert, desto mehr kriegerische Kräfte wirken in uns. Das gilt für Männer wie für Frauen. Je kosmischer die Energien, die in uns wirken, desto kriegerischer. Für viele Männer ist der Krieger ein Synonym für Männlichkeit. Sie glauben, sie würden ihre Männlichkeit einbüßen, wo sie aufhören zu kämpfen. Das ist eine Illusion! Die wahre Männlichkeit konnte im Krieg ebenso wenig gedeihen, wie die Weiblichkeit. Erst wenn der alte Krieger das kämpfen sein lässt, kann alles in Heilung gehen und mit dem Lichtkörper öffnet sich die wahre Männlichkeit. 

 

Wir alle befinden uns derzeit in einem enormen Wandlungsprozess. Alle irdischen Kräfte werden kosmisch, alle kosmischen Kräfte irdisch. Alle männlichen Kräfte werden weiblich, alle weiblichen Kräfte werden männlich. So entsteht allmählich Gleichwertigkeit und aus ihr erwächst die Ganzheit. Somit wird Frieden (eine urweibliche und irdische Kraft) jetzt männlich und kosmisch. 

 

Lasst uns gemeinsam den Frieden einladen und ihn verkörpern!

 

So lange wir nicht kollektiv die Kraft haben, den Frieden zu wählen, stärken wir noch die Kräfte des Krieges. Wohin das führt, machen uns die weltpolitischen Ereignisse jeden Tag ein wenig mehr deutlich: Die Vorbereitungen für einen dritten Weltkrieg laufen auf Hochtouren. Und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Deutschland erneut im Brennpunkt des Geschehens sein (hier weitere Infos).  Denn es ist bis heute ein besetztes, unfreies Land  (hier weitere Infos) und damit ein Vassallenstaat der USA. Bis heute finanziert die sog. "BRD" mit rund einer Mill. € das US Militär auf deutschem Boden. Es ist klar, warum ein erneuter Krieg von deutschem Boden ausgehen wird, oder? 

1. Die Deutschen fühlen sich bis heute in der Alleinschuld der beiden ersten Weltkriege. So ist es einfach sie dazu zu bewegen, für einen dritten Krieg verantwortlich zu sein. 

2. Bis heute schläft ein Großteil der Deutschen und ist fernab jeden Bewusstseins, wenngleich das Erwachen auch immer stärker wird. So lange sie schlafen sind sie ferngesteuert, bewusstseinskontrolliert und haben keinen eigenen Willen. Sie sind über die Medien und andere Kanäle leicht zu konditionieren und manipulieren. 

3. Die geografische Lage Deutschlands ist optimal, um von hier aus die "alte Welt" Europa zu zerstören und hier einen US kontrollierten Überwachungsstaat zu initialisieren. 

4. Die Truppenbewegungen von deutschem Boden aus werden durch die "BRD" finanziert und entlasten den Kriegshaushalt der USA. 

 

Also ist es auch vor allem eine Verantwortung der Deutschen diesen Krieg zu verhindern. Und es ist unsere Kraft! Denn entgegen der Projektionen der Sieger der beiden ersten Weltkriegen, ging die Initiative zum Krieg niemals von Deutschland aus, sondern im Gegenteil: Deutschland wurde beide Male in den Krieg genötigt. Vieles mehr, was vor allem nach dem 2. Kriegsende geschrieben, gefilmt und gesagt wurde, unterliegt einer selbstwerterhöhenden Betrachtung der Siegermächte und diente dem Vertuschen ihres Anteils. Es ist Zeit, dass wir Deutschen uns unserer innersten Werte und Kräfte bewusst werden. Dazu gehört vor allem auch die Kraft einen Weltfrieden zu initiieren. 

 

Wir dürfen die Vergangenheit loslassen - egal wie sie war - und uns voll auf die Zukunft konzentrieren, damit wir noch eine haben. Es braucht jetzt die Konzentration auf das, was wir haben wollen und nicht mehr länger auf das, was wir nicht wollen. 

 

Also konzentrieren wir gemeinsam unsere Kraft auf den Frieden!

 

Wo die Friedenskräfte immer stärker werden, erwacht unser Lichtkörper und analog dazu erwacht der Lichtkörper der Erde. Wo die Erde wieder Licht wird, ist es uns allen möglich, unseren kollektiven Schatten zu integrieren und so muss er uns nicht länger drangsalieren. Licht und Schatten sind EINS! Je stärker das Licht wird, desto größer der Schatten - an ihm sehen wir, wie groß unsere kollektiven Lichtkräfte gerade sind! Jeder Krieg - egal wo - ist in Wahrheit immer ein Krieg zwischen Licht und Schatten. Wo Licht und Schatten wieder vereint sind, kann sich der Frieden manifestieren. Alles bedingt einander. 

 

Wo der Schatten in das Licht integriert ist, stabilisiert er dieses und vervollkommnet es  

und so entfaltet sich das wahre menschliche Potenzial. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0