Wege des Erwachens

Wir sind es gewohnt, für alles Hilfe zu nehmen: Wenn das Auto kaputt ist, bringen wir es zum Automechaniker, wenn der Körper krank ist, gehen wir zum Arzt, wenn die Seele krank ist zum Therapeuten. Was aber tun wir, wenn unser Leben krank ist? Wenn einfach nichts - oder nur wenig - nur noch so läuft, wie es soll und wir von einer Katastrophe in die nächste schlittern? Wenn wir das Gefühl haben, im Chaos zu versinken, wenn sich Konflikte häufen und wir das Gefühl haben, dass uns alles entgleitet. Oder wenn es einfach nicht so läuft, wie wir das gerne hätten, wie es für uns stimmt. Wenn wir uns gefangen fühlen in unserem Alltag, ohne dass wir wüssten warum, weil scheinbar alles gut ist. Wenn wir Sehnsüchte nach etwas Undefiniertem haben, wovon wir gar nicht wissen, was es ist und noch weniger, wie wir es erlangen sollen. 

Die meisten Menschen beziehen das erst einmal auf sich sich selbst - auf ihr eigenes Versagen und das ist sehr schmerzhaft. Zumal es meistens so ist, dass sich die Situation als solches auch mit viel Engagement nicht wirklich verbessern lässt. Je öfter wir versuchen aus unserem persönlichen Gefängnis auszubrechen und daran scheitern, desto mehr Resignation macht sich breit und das Gefühl wird deutlich: Es ist unmöglich, das zu verändern! 

 

Es gibt andere Menschen, die die Verantwortung für die katastrophalen Umstände in ihrem Leben auf andere projizieren - Führungskräfte, Politiker, die Illuminati-  und die sich somit eine unlösbare Situation kreieren, in der sie sich permanent als Opfer fühlen. Das kann sich steigern bis in einen Verfolgungswahn, oder das Gefühl permanent bedroht zu sein, so dass die Ängste das Leben bestimmen. 

 

Wichtig: Diese Ereignisse sind nicht die Folge deines Unvermögens, sondern sie zeigen einen evolutionären Wandel an, der alle betrifft, aber bei allen unterschiedlich Wirkung entfaltet. Dich trifft es besonders hart, weil es deinem Vermögen entspricht, an dass du dich erinnern willst, dass du ein unsterbliches Wesen bist. Je mehr du immer wieder erlebt hast, wie unvermögend du in dieser Welt bist, desto reicher bist du in der neuen Welt! Alles Alte will sterben und im Sterbeprozess auf eine neue Ebene gehen. Alles Kosmische will irdisch werden und alles Irdische will kosmisch werden. Durch das Verändern der Ebene, ergänzt sich alles um das Fehlende und wird somit heil. Wenn du dich wieder erinnerst, dass du ein Wesen bist und dich selbst aus dieser Perspektive heraus erlebst, beginnst du den Reichtum zu erleben, der dir die ganze Zeit fehlte. Du beginnst die Verantwortung für das zu übernehmen, was du im Spiegel der Welt erlebst und bekommst eine Ahnung von dem Schöpferwesen, dass du in Wahrheit bist. 

 

Solange du dich als kleiner Mensch fühlst, dich unbewusst mit deinem Körper identifizierst, gehst du dem ersten Wachstumsweg (3 D) - er ist derjenige des Wachstums durch Leid, Schmerz und Verlust. Das ist der teuerste Weg, denn er hinterlässt große Spuren der Verwüstung, da sein Mittel der Widerstand und der Kampf gegen Veränderung ist. Wir identifizieren uns mit dem Ego (wissen das aber nicht) und weigern uns zu wachsen, sondern müssen kollektiv dazu genötigt werden. Wir fühlen uns fremdbestimmt, erleben die Zerstörung von allem, was uns wichtig war. Wir leiden an uns selbst und unserem Leben. Wir verweigern fortgesetzt unseren Dienst am Kollektiv, weil wir gar nicht wissen wer wir sind. Wir sehen uns selbst so klein und unbedeutend, dass es uns gar nicht in den Sinn kommt, dass wir eine kollektive Aufgabe hätten. Wir sind völlig getrennt von unserer geistigen Ebene und somit auch von unserer inneren Führung. Wir hören unsere eigene innere Stimme nicht mehr und sind somit völlig auf äußere Hilfe angewiesen. 

 

Wenn du den ersten Weg gehst, hat die Veränderung schon eine Weile in deinem Leben angeklopft und du hast nicht verstanden, was zu tun ist. Du weißt gar nichts von der globalen evolutionären Entwicklung, die gerade geschehen will. Du wehrst dich massiv gegen alles, was geschieht und kämpfst somit gegen das Leben an, was du als Überlebenskampf erlebst. Du bist zutiefst verletzt, traumatisiert, stehst auf der Verliererseite des Lebens und irgendwo ist dir das auch bewusst, aber du weißt nicht, was zu tun ist oder alles Vorhandene heilt nicht. Du hast dich in Depressionen, Burnout oder Resignation verlaufen, erlebst permanenten Kampf und weißt nicht mehr, was du tun sollst. Du erlebst dein Leben als einen aneinandergereihten Alptraum und brauchst ganz dringend Hilfe! In der Regel hilft dir nur Wissen von jenseits dieser Welt, da alles derzeit Vorhandene verschlimmert. Du brauchst geistiges Wissen und Kräfte, damit du wieder zu dir selbst findest. Dir geht es so schlecht, weil du maximal von dir selbst getrennt bist. 

 

Der zweite ist der Weg (4 D) des Denkers, der es lernt Situationen zu reflektieren und aus ihnen Rückschlüsse zu ziehen für zukünftige Handlungsweisen und der dann manipulierend versucht, seinen Weg seinen ideologischen Wünschen unterzuordnen. Das ist der illusionistischste Weg, denn wir beginnen uns selbst und andere zu kontrollieren und zu überwachen, um das Nichtgewollte auszuschließen. Damit erzeugen wir eine gewaltige unbewusste Parallel-Realität, in der das Nichtgewollte sein Unwesen treibt. Wir leben in der Illusion einen Dienst zu leisten und glauben zu wissen, wer wir sind, ohne wirkliches Wachstum zu erzielen. Wir leben unser Licht und je stärker es wird, desto größer wird der Schatten, den wir auf die Welt werfen und ausschließlich in anderen erleben. Somit geht es dir selbst gut, aber die Welt um dich herum ist das Problem. 

 

Vielleicht aber reflektierst du auch all das, was in deinem Leben nicht stimmt und machst es neu: Du trennst dich von deinem Partner, ziehst in eine neue Stadt, beginnst mit einer neuen Arbeit - rundweg du machst alles anders als zuvor - setzt alles um, was du weißt  - um dann wieder das Gleiche zu erleben: Dass du unglücklich bist, dass dich dein Leben nicht erfüllt, dass so viel fehlt, dass es nicht das ist, was du willst. Du erlebst Stagnation und dass dir die Zügel deines Lebens entgleiten. Du hast alles optimiert, was dir bewusst war und dennoch stimmt es nicht, wenn du ehrlich bist mit dir selbst. 

 

Wenn du den zweiten Weg gehst, hast du schon einige Situationen erlebt, die nicht stimmig waren, glaubst aber immer noch dein Leben fest im Griff zu haben. Du weißt nichts oder wenig von den globalen Veränderungen, die gerade geschehen und glaubst noch daran, dass alles bleibt, wie es immer war, zumal dein eigenes Leben gerade sehr angenehm verläuft. Du wiederholst die alten Wege, die du immer gegangen bist - vielleicht auf eine neue Weise. Du erlebst, dass du an Macht verlierst, ohne es dir eingestehen zu wollen. Du realisierst, dass deine Führungskraft abnimmt und dass du den Weg nicht mehr eindeutig siehst, den du gehen willst, blendest das aber weg. Du hast das Gefühl, dass dir die Zügel entgleiten, ohne sagen zu können, wieso das so ist. Wo wir uns gegen diese Geschehnisse wehren oder gar ankämpfen, beginnen wir zu erschöpfen. Das kann dann bis zum Burnout führen.

Oder um es anders zu sagen: Du reitest ein totes Pferd, indem es auf eine neue Weise trainierst, eine stärkere Peitsche einsetzt, oder es in einem neuen Terrain laufen lässt. Was tot ist, kann nicht wiederbelebt werden, auch wenn du noch so viel Energie dafür einsetzt. Diese Erkenntnis ist hart, aber heilsam. Wo du die Kraft hast, das Tote gehen zu lassen und deine Energie auf das Neue zu lenken, kommst du auf einer neuen Ebene an. Erneuerung, Lebendigkeit und Wachstum wird möglich. 

Du bist hier an einem Punkt, wo es gut wäre, wenn du dir eingestehen kannst, dass du mit den alten Mitteln nicht mehr weiter kommst und dass du über die neuen noch nichts weißt. Dir fehlen vor allem Informationen, damit du das Zeitgeschehen verstehen kannst und dich ihm leichter hingeben kannst. Und dir fehlt der Zugang zur Liebe, zu deinem Herzen, zu deinen Gefühlen. Wenn du dir an dieser Stelle Hilfe holst, ersparst du dir viel Leiden und große Verluste und ermöglichst dir enormes Wachstum. Es sind nicht äußere Faktoren, die verändert werden wollen, sondern innere. Wo du mit dir selbst ins Reine kommst, Selbstliebe entwickelst, das Licht in dir entfaltest und deinen Schatten integrierst, beginnt sich alles zu heilen. Deine neue Führungsinstanz wird erwachen und du lernst es, mit der Kraft der Liebe zu führen. 

 

Alles Alte will sterben. Das ist das derzeitige globale Geschehen.

Das kann niemand aufhalten, aber du kannst daran zerbrechen, wenn du es versuchst. 

  

Der dritte Weg (5 D) ist derjenige der durch Bewusstheit führt– er erkennt visionär, wo die Entwicklung hingeht, steuert sie bewusst an und kreiert das, das was geschehen will. Er bewegt sich leicht im Fluss des Lebens und entwickelt sein Potenzial, indem er die Aufgaben erkennt, die anstehen und sich ihnen mit Freude und Hingabe stellt. 

Das ist der edelste, denn wir werden zu dem, was wir in Wahrheit immer waren: Der Schöpfer unseres Lebens. Wir initiieren selbstbestimmt unser Wachstum und erleben es damit voller Freude und Leichtigkeit. Wir leben im permanenten Dienst am Kollektiv, erfüllen unsere Berufung und leben in einer tiefen Bejahung des Lebens unabhängig davon, was es uns schenkt. 

 

Solange du den dritten Weg gehst, weißt du wer du bist und bist sicher geführt. Du erkennst die Signale in deinem Leben, wo Veränderungen geschehen wollen und bist bereit und in der Lage, sie zu initiieren. Du bist zufrieden und glücklich mit deinem Leben, bejahst dein Wachstum, befindest dich im Fluss. Du lebst das Licht, das du bist, hast deinen Schatten integriert und somit gibt es nichts mehr, was dich bedroht, limitiert oder blockiert. Du lebst die Liebe, die du bist und erfüllst die kollektive Aufgabe, wegen der du inkarniert bist. Du hast deine Lebensziele definiert und folgst ihnen unbeirrbar. Du erlebst die Meisterschaft in deinem Leben, denn alles was auf dich zukommt, kannst du meistern und zu deinem Wachstum nutzen. 

 

An dieser Stelle brauchst du keine Hilfe mehr, weil dein Leben im Fluss ist und du authentisch bist - zu deinem wahren Selbst erwacht bist. Aber vielleicht fühlst du dich mitverantwortlich für das globale Geschehen und möchtest deinen Beitrag leisten - etwas zurückgeben von dem Guten, das du erhalten hast. Vielleicht möchtest du dir bisher unbekannte Ebenen von dir selbst erschließen, was nur geht, indem du dich mit anderen Erwachten zu einem Team zusammenschließt. Auch die Schöpferarbeit ist erst möglich, wo mindestens zwei Menschen mit dem gleichen Wunsch im Herzen an einem gemeinsamen Ziel arbeiten und das Kollektiv diesen Wunsch befürwortet. Hier braucht es das Erarbeiten von Kooperation - herauskommen aus dem Einzelkämpfertum und das Entwickeln kollektiver, globaler Kräfte. Hier brauchst du die Gemeinschaft auf Seelenebene mit anderen Erwachten, denn niemand von uns kann dies alleine leben. Wenn du dich da siehst, dann freue ich mich darauf dich kennen zu lernen, denn dann sollten wir uns zusammenschließen.  

  

Hier sehen wir drei große Wachstumswege, die nur ein Ziel haben: Uns ins Erwachen zu führen. 

  

Mein eigenes Wachstum begann vor 20 Jahren mit dem ersten Weg - alles andere als rühmlich. Ich wollte gar keine Veränderung und dennoch geschah sie! Es ließ sich einfach nicht aufhalten und mir entglitt mein Leben zusehends aus den Händen, ohne dass ich verstand, was da mit mir geschieht. Niemand konnte mir das erklären und je mehr (3 D) Hilfe ich mir holte, desto mehr verschlimmerte sich alles. Erst als ich Zugang zur vierten Dimension und einer neuen Art der Hilfe (4 D) bekam, wurde es besser, aber nicht leichter. Weil mir niemand die Geschehnisse erklären konnte, kämpfte ich immer noch dagegen, was mich sehr krank machte und alles verlieren ließ - Familie, Kinder, Arbeit, Vermögen, Freunde - ich erlebte fortgesetzten Verlust und es war dramatisch. Inzwischen hatte ich massiven Burnout und wieder konnte mir niemand helfen. Aber inzwischen war ich innerlich gereift und konnte die Verantwortung dafür übernehmen, indem ich akzeptierte, dass wenn ich keine äußere Hilfe finde, sie wohl in mir selbst (5 D) zu finden ist. Das rettete mich schließlich und zeigte mir meinen eigenen Weg auf. Von da an, wurde alles besser und meine Arbeit entwickelte sich, mit der ich den Menschen die Tücken des Weges ersparen wollte, die ich selbst als so hart erlebt habe. 

 

Die große Botschaft ist: Du kannst dir selbst helfen, wenn du dir selbst vertraust, dein inneres Potenzial entwickelst und jede Antwort ausschließlich aus DEINEM Inneren kommen lässt. 

Wo du nicht weißt, wer du bist, brauchst du Hilfe von anderen, die wissen, wer sie sind. 

 

In jedem Fall ist es immer nur dann eine echte Unterstützung, wenn sie aus der fünfdimensionalen Welt kommt, denn dies ist die Ebene, in die uns das Erwachen führen will. Wenn wir auf Erwachenssymptome mit Mitteln aus dieser Welt (3 D) reagieren - und das sind alle derzeit vorhandenen Angebote - verschlimmern sich die Symptome, weil sich die Getrenntheit (3 D) vergrößert, die die Ursache für alle Symptome ist.

 

Fünfdimensionale Antworten findest du nur innenzentriert. Solange du außerhalb von dir in der alten Welt nach Hilfe suchst, trennst du dich weiter von dir selbst. 

 

Ich helfe Menschen, indem ich der Dolmetscher zwischen ihren fünfdimensionalen Wesen und ihren jetzigen Bewusstsein bin und sie daran erinnere, wer sie sind und was ihr Vermögen ist. Durch dieses gesehen und gehört werden aktiviert sich das fünfdimensionale Wesen und wird zunehmend physisch. 

 

Das, was wir als Wandel erleben, ist nichts als ein Wechsel der Wahrnehmungsebenen. Alles existierte schon immer parallel zu einander. Wir waren schon immer ein geistiges Wesen, das vorübergehend in einen physischen Körper inkarnierte. Aber unbewusst haben wir begonnen uns mit dem Körper zu identifizieren und haben vergessen, uns als geistiges Wesen wahrzunehmen. Das lässt unser Leben sehr schwer, sehr dunkel und sehr niedrig schwingend werden. Die Flüsse des Lebens kommen zum Erliegen, bis wir innerlich tot sind. Da wir ein unsterbliches Wesen sind, sind wir nicht wirklich tot, können aber auf dieser Ebene nicht mehr agieren. Wo wir uns wieder erkennen, holen wir uns ins Leben zurück, erneuern uns. Alleine ist das unglaublich zäh und langwierig und kostet uns viel Lebensqualität. 

 

Bist du jetzt bereit, deine Lebensqualität zu verbessern und aktiv an deinem Erwachen zu arbeiten?

Bist du es dir wert ein leichtes, sanftes und verlustarmes Erwachen zu erleben, indem du meine Hilfe in Anspruch nimmst und anzuerkennst, dass diese Wahl kein Luxus ist, sondern eine essentielle Notwendigkeit?

Je früher du dir Hilfe holst, desto leichter und angenehmer dein Entwicklungsweg. 

 

 


Autorin: Christel Himmelreich

Hallo, ich bin Holistischer Coach und führe Menschen, Unternehmen und Organisationen auf ihrem eigenen Weg durch spirituelle Erwachensprozesse in die Ganzheit. Meine Mission ist es, auch dir die geistige Welt sichtbar und fühlbar zu machen. Meine Arbeit ist autodidaktisch entwickelt – ich arbeite ausschließlich mit dem Wissen und Können, das ich durch geistige Innenarbeit und im Zusammenleben in spirituellen Partnerschaften mit anderen Menschen selbst erworben habe. So sind auch die Blogartikel Berichte authentischer Erfahrungen und Erlebnisse. Sie sind Zeugen eines spirituellen Lebens - pure Praxis!  

Wenn du dir Bewusstsein erarbeiten möchtest, oder du noch mehr Liebeskraft entwickeln willst oder deine Schöpferkräfte entwickeln willst, freue ich mich darüber, dich begleiten zu dürfen. Und natürlich auch dann, wenn du einfach nur erwachen willst! Vereinbare noch heute ein Gratiscoaching um meine Arbeit kennen zu lernen!