· 

Von der Egodiktatur zum selbstbestimmten Leben

Wenn du nicht weißt wer du bist, kann das Ego dir alles einflüstern und du hast keine Chance dich dagegen zu wehren. Es führt dich in ein Leben, das nicht das deine ist und in dem du dich maximal unwohl fühlst, ohne dass du es verändern könntest, weil du gar nicht verstehst, was geschieht. Du fühlst dich versklavt, unfrei, kontrolliert, unterdrückt, kleingehalten, voller Angst, oft hinein gezwungen in Dienste, die du gar nicht leisten willst. Du bist der Mensch, der du nie sein wolltest, lebst ein Leben, das nicht zu dir passt und findest aber den Ausweg nicht aus diesem persönlichen Alptraum.

 

So fühlt es sich an, wenn du dem Ego alle Macht gibst. Wenn du dich an die Wand drücken lässt, es dir die Luft zum atmen nimmt, es dich schwächt und dein Energielevel beständig am Boden hält. Das Ego lebt auf deine Kosten. Es saugt dich aus und je schlechter es dir geht, desto mehr triumphiert das Ego. Es fühlt sich als maximaler Gewinner und du bist der Verlierer. Immer wieder. Das Ego sagt dir, dass es keinen Ausweg gibt aus dieser Hölle und es stellt es dir auch unter Beweis. Du versuchst dich zu befreien und es wird schlimmer als vorher, weil du wieder einmal scheiterst. Schließlich wagst du erst gar nicht mehr diesen Schritt. Du resignierst und findest dich ab mit diesen Umständen. Du gibst dich selbst auf, glaubst nicht mehr an dich selbst, hast kein Vertrauen mehr in dich. Dieses ganze Spiel dauert nun schon viele tausend Jahre an. 

Das Ego spielt Mensch, aber es ist ein schlechter Stellvertreter. Denn es suggeriert uns, dass wir in einer Welt voller Zerstörung, Leid, Schmerz, Mangel, Gewalt leben und dass dies menschgemacht sei. Dass der Mensch das böseste Wesen im Universum sei, der die Erde zerstört. Vor allem aber erzeugt es Angst, denn darüber lähmt es das Selbst. Tatsächlich ist dieser globale Zustand entstanden, weil der Mensch nicht da war: Weder der gesunde Menschenverstand, noch die Menschlichkeit - die Herzensgüte, die einen Menschen auszeichnet. Weil er sich vom Ego versklaven lies und sich nicht behaupten konnte, ohne dass er weiß, wer er in Wahrheit ist.

 

Ohne dass sie sich das bewusst machen, ist das der körperliche Zustand fast aller Menschen. Dieses Jammertal ist ihnen unbewusst, weil es vom Unbewussten überdeckt wurde, das auf diese Weise Macht über sie hat. So lange die Menschen glauben, es würde ihnen gut gehen, stellen sie ihr Leben, ihre Führung nicht in Frage. Sie spüren nur einen indifferenten Schmerz (wenn sie ihn erlauben würden). Sie realisieren ihr blockiert sein, ihre vermeintliche Unfähigkeit, die oft tiefe Verletzungen erzeugt, aber sie glauben, das würde an ihnen liegen. Sie glauben, so seien sie und das wäre nicht zu ändern.

 

Das ist nicht wahr! Das ist die größte Illusion überhaupt!

Sie haben nur vollständig vergessen, wer sie in Wahrheit sind.

 

Viele Menschen wissen nicht einmal von was ich rede, wenn ich ihnen vom Selbst erzähle. Sie sind so vollständig vom Ego vereinnahmt, dass sie noch nicht mal den Hauch einer Erinnerung haben. Das Vergessen ist vollständig geworden. Ist das auch bei dir so?

 

Wenn dich diese Zeilen aufwühlen, du dich angegriffen fühlst oder betroffen, dann zeigt dir dein Körper, dass genau diese Zustände auch in dir herrschen. Du gehst in Resonanz, weil etwas Gleiches in dir anklingt. Nimm dir einen Moment Zeit, diese totale Herrschaft des Egos im Inneren deiner physischen Welt wahrzunehmen. Nur durch bewusstwerden und die nachhaltige Wahl der Wahrheit, kommst du aus diesem Jammertal heraus.

 

Erlaube die Diktatur des Egos so wie sie ist, denn wenn du das nicht tust, kämpfst du innerlich dagegen an und damit nährst du das Ego mit deiner Macht, mit deiner Kraft. Also erlaube es und beende jedes Kämpfen. Wähle die Annahme: Dass alles sein darf, wie es ist. Annahme ist der duale Pol zum Kampf. Sie erzeugt  Frieden und will immer und immer wieder gewählt werden, bis du ihn spüren kannst, ihn erlebst. Dann hat sich der Frieden in dir manifestiert.

 

In Wahrheit bist du Licht und Liebe – mache dir das immer wieder bewusst. Alles, was dem nicht entspricht, ist Illusion und hat nichts mit dir zu tun. Schäle dich heraus, aus dem dunklen Mantel, den das Ego über dich gelegt hat, befreie dich von den Einflüsterungen, die dich schlecht und schwach oder gewalttätig und böse machen wollen. Halte immer wieder dagegen, dass du in Wahrheit Licht und Liebe ist und mache dir bewusst, was das heißt. Fühle es, denn es ist bereits existent. Es liegt nicht in einer fernen, unerreichbaren Zukunft, sondern es ist jetzt, tief in dir drin. Finde diesen Zustand von Licht und Liebe – das bist du SELBST!

Deine Selbstbefreiung beginnt mit deiner Wahl.

Du wählst Bewusstseinsentwicklung.

Du wählst Wahrheit.

Du wählst Frieden.

Du wählst das Selbst!

 

Damit schaffst du selbst innerliche Umstände, von denen das Ego nicht mehr genährt wird und das Selbst endlich Führung übernehmen kann. Das gelingt dir nur, wenn du dich mit anderen Selbsten verbindest zu einem lichtvollen Netzwerk. Denn auch das Ego ist ein Kollektiv, ein dunkles Netzwerk und du als Individuum kannst ihm nicht standhalten, solange getrennt von allen anderen bist.

 

Dieses Ego-Netzwerk erleben wir im Moment als äußere globale Bedrohung, die immer sichtbarer und greifbarer wird, damit sie auch alle erkennen. Die globale Ego-Diktatur (getarnt durch Corona „Schutz“ Maßnahmen) nimmt immer stärkere Formen an und greift weit in unsere Menschenrechte ein und zeigt uns, wie wir Menschen uns kontrollieren und beherrschen lassen. Im Außen wie im Innen.

 

Tatsächlich geschieht das, weil das Ego im Überlebenskampf ist und daher seine Tarnung, deine Deckung aufgibt. Es war die ganze Zeit schon in dieser Weise aktiv, nur hatten die meisten Menschen keine Wahrnehmung dafür. Seine Zeit der Herrschaft ist jetzt vorbei. Das Erwachen der Menschheit ist nicht aufzuhalten und es ist hinter der Oberfläche der Ego-Diktatur bereits weit fortgeschritten. Aber genau das ist nur für jene sichtbar, die mit dem Herzen sehen, denn das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

 

Es ist Zeit für einen Machtwechsel, der jedoch nicht Außen stattfinden kann, sondern NUR im Inneren. Das Äußere ist ein Spiegel dessen, wie es in der Menschheit als Ganzes im Inneren aussieht. Also kann auch nur hier Veränderung und Erneuerung erzeugt werden. Indem du dich immer mehr erinnerst, wer du in Wahrheit bist (Licht und Liebe) und was dies bedeutet, kannst du beginnen dem Ego standzuhalten.

 

Das Ego hatte die Macht, alles was es nicht sein wollte, auf das Selbst werfen und es in dieser Weise konditionieren konnte. „Du bist schwach! Du kannst das nicht! Du bist ein Versager! Du bist nicht genug! Niemand liebt dich!“ Das sind Sätze, die wir alle kennen. Weil wir unterbewusst nicht wussten wer wir sind, haben wir es geglaubt, dass wir das wären und somit hat sich genau das in unserem Leben manifestiert.

 

Je detaillierter dein Wissen über dich selbst ist und du dich somit glasklar siehst, desto deutlicher kannst du die Projektionen des Egos zurückweisen und es schließlich integrieren. Integriertes Ego kann nicht mehr von außen gegen dich wirken und es wird in dir zur Liebe. Das Selbst wird immer stärker und dekonditioniert die alten Sätze des Egos. Der innere Machtwechsel beginnt. Das Ziel ist es, dass du dich selbst leben kannst, so dass dein Leben in jeder Weise erfüllend und beglückend ist.

 

Erste Schritte in dein authentisches Selbst:

  1. Beende jeden Kampf! Entwickle eine Sensorik für Kampf und mache ihn dir bewusst – denn nur so löst er sich auf. Gehe in die Annahme und erlaube alles was ist. Das beendet jeden Kampf. Wähle immer wieder und zu jeder Gelegenheit den Frieden, bis er dich ausfüllt.
  2. Differenziere Ego und Selbst! Erkenne dir an, dass das was dich ausmacht, lange nicht da sein konnte. Alles was du jetzt erlebst, ist vom Ego geschaffen, nicht von dir. Differenziere das klar. Alles, woran du leidest, ist immer vom Ego geschaffen. Also ist das bewusst werden des Leidens ein wichtiger Indikator. Das Selbst hingegen ist alles, was dich wohl fühlen lässt, wo du dich gut und zufrieden fühlst. Lerne es zu unterscheiden, dass das Ego auch Pseudo Zustände davon erzeugen kann, um dich zu beschwichtigen. Du fühlst hier ein flaues Gefühl im Bauch, wenn du ehrlich mit dir bist, das dir verrät, dass hier etwas faul ist.
  3. Verbinde dich! Ich biete dir hier etwas an, was ich selbst gerne gehabt hätte, als ich an diesem Punkt stand: Du kannst dich mit mir verbinden (indem du es beabsichtigst, geschieht es) und über mich mit meinem lichtvollen Netzwerk. So verstärken wir dich und du kannst dem Ego standhalten. Weil das Ego für das kollektive Schattennetzwerk steht, braucht es auch eine lichtvolle, kollektive Kraft, damit du gleich stark bist. Weil du für die Wahrheit stehst und das Ego für die Illusion, kannst du es dann integrieren. Das Selbst ist Teil der Neuen Ära die jetzt beginnt, das Ego ist Teil der alten Ära, die gerade vergeht.
  4. Schaffe dir innerlich selbstbestimmten Raum! Spüre, wie das Ego allen Raum eingenommen hat und wie du dich an die Wand drücken lässt. Indem du dich nun aus Liebe zu dir selbst ausdehnst, dir friedvoll Raum eroberst, drängst du das Ego zurück. Beginne damit, zunächst diesen Raum zu halten, egal was geschieht. Es wird dich ablenken wollen, oder dich herausfordern, Kampf erzeugen wollen. Lass dich nicht darauf ein. Ruhe in dir selbst und halte stand. Beobachte das Ego mit seinen Mechanismen. Schaue es dir genau an und mache dir seine Strategien bewusst, die dich so lange versklavt haben. Es konnte nicht anders, denn dies war seine Aufgabe.
  5. Erzeuge selbstbestimmtes Wachstum! Nutze das Ego als Spiegel und mache dir bewusst, dass du genau das Gegenteil bist. Du glaubst, du kannst …. nicht? Dann liegt genau hier deine Stärke! Du glaubst, du bist…. und fühlst dich damit unwohl? Dann ist das eine Lüge des Egos und du bist genau das Gegenteil davon. Du glaubst, du bist zu sehr …? Dann liegt genau hier deine Einzigartigkeit. Finde immer mehr deine Wahrheit (hier wirst du ruhig, jede Angst, jeder Stress endet) und mit jeder Selbsterkenntnis wächst du und kannst mehr Raum einnehmen. Öffne dich für das Ego und nimm es in dein Herz. Sowie es in dir ist, hört der Schmerz, die Bedrängnis oder der Zweifel auf. Je mehr Ego du integrieren kannst, desto mehr erkennst du dich selbst, desto größer und machtvoller wirst und es gibt immer weniger Ego, das gegen dich arbeitet.

Du erzeugst zunehmend einen inneren Machtwechsel, indem du diesen Schritten folgst. Dir dürfte klar sein, dass dies kein Prozess ist, der in einem Rutsch zu erledigen ist, sondern der Jahre dauert, weil es eine grundlegende lebensverändernde Maßnahme ist. Hier brauchst du Nachhaltigkeit, Ausdauer, Kontinuität und das Vermögen, dir deine Fortschritte bewusst zu machen und zu feiern. Finde einen Fokus, der dich so motiviert, dass du immer wieder mit Freude an diese innere Arbeit gehst. Je stimmiger dieser Fokus ist, desto mehr Kraft zum Wandel setzt er in dir frei.

 

Jeder Machtwechsel im Außen erzeugt nur das nächste Ego, das auf einem Thron sitzt und alles bleibt beim Alten. Wir brauchen keine Menschen mehr, die über alle anderen herrschen, ihnen sagen was sie tun und lassen sollen. Wir brauchen eine selbstbestimmte Menschheit, die erwacht und ihre Führung, ihre Macht, ihre Verantwortung im vollen Umfang zu sich zurück nimmt. Wir brauchen Menschen, die ihre Göttlichkeit erkennen und die damit beginnen, ihre lichtvollen Schöpferkräfte für sich und alle anderen einzusetzen. Wir brauchen Menschen, die der Dunkelheit standhalten, der Verführung widerstehen und die ihre Selbstliebe und -fürsorge auf alle anderen Menschen ausdehnen. Wir brauchen Menschen, die aus der Fülle ihres Seins ihre Gaben mit allen teilen, weil wir so das Gift des Egoismus überwinden. 

 

Gehe davon aus, dass du diese Schritte nicht alleine gehen kannst, denn das Ego ist erfinderisch und ein Meister im Tarnen, Täuschen, Tricksen. Entweder gelingt es dir, bewusste Menschen in dein Leben zu ziehen, die dich hier liebevoll spiegeln können, oder du brauchst eine erfahrene Begleitung, die diesen Job übernimmt, damit dein Selbst immer klarer wird. 

 

Ich freue mich darauf, dich in dein selbstbestimmtes Leben begleiten zu dürfen! 


Autorin: Christel Himmelreich

Hallo, ich bin Holistischer Coach und führe Menschen, Unternehmen und Organisationen auf ihrem eigenen Weg durch spirituelle Erwachensprozesse in die Ganzheit. Meine Mission ist es, auch dir die geistige Welt sichtbar und fühlbar zu machen. Meine Arbeit ist autodidaktisch entwickelt – ich arbeite ausschließlich mit dem Wissen und Können, das ich durch geistige Innenarbeit und im Zusammenleben in spirituellen Partnerschaften mit anderen Menschen selbst erworben habe. So sind auch die Blogartikel Berichte authentischer Erfahrungen und Erlebnisse. Sie sind Zeugen eines spirituellen Lebens - pure Praxis!  

Wenn du dir Bewusstsein erarbeiten möchtest, oder du noch mehr Liebeskraft entwickeln willst oder deine Schöpferkräfte entwickeln willst, freue ich mich darüber, dich begleiten zu dürfen. Und natürlich auch dann, wenn du einfach nur erwachen willst!

Vereinbare noch heute ein Erstgespräch um meine Arbeit kennen zu lernen! Folge mir auf meinem Telegram Kanal und entscheide dich geistig teil des lichtvollen Netzwerks zu sein!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0