Die Neue Erde

Eines Tages werden die Menschen erwachen und werden erkennen, dass die Erde sehr viel größer, sehr viel machtvoller ist, als es ihnen bewusst ist. 

 

Dass eine gewaltige Illusion dafür gesorgt hat, dass wir die Erde als kleinen, schwachen Planeten sehen, von dem wir abhängig sind, aber ihn dennoch zerstören. 

 

Wir werden erkennen, dass die wahre Erde alles Existierende umfasst und somit Ganzheit ermöglicht. Dass sie immens groß und machtvoll ist und aus der Gesamtheit aller lebendigen Wesen in gemeinsamer Schöpfung geschaffen wurde. Wenn wir die Größe der Erde erfassen können, beginnen wir unsere eigene wahre Größe zu leben. Wir alle gemeinsam sind Schöpfer dieses Wunders, in dem wir alles auf die größte und schönste Weise erleben können. Das ist unsere gemeinsame Wahrheit, die wir uns erarbeitet haben, indem wir über Jahrtausende durch die Illusionen gewandert sind und unsere Weisheit entwickelt haben. 

 

Die Neue Erde hat die Illusionen der alten Erde und der bisherigen Form des Menschseins aufgelöst und ihre wahre, authentische Form angenommen. Mit jedem Menschen, der ihr lichtvolles Erwachen in sich erlaubt, wächst sie, wird manifester und bewusster und so trägt jeder einzelne Erwachende dazu bei, dass die Neue Erde ihre wahre Form annimmt. Denn wir alle gemeinsam sind die Erde. 

 

Die Erde ist der Nährboden für all unsere kosmischen Potenziale und wie bei einer Pflanze, so können sich menschliche Kräfte nur entfalten, wo sie auf einen fruchtbaren Boden treffen. Jede Begabung, jede Intelligenz entfaltet ihre wahre Kraft in einer fruchtbaren Erde. So wird sie nahrhaft und erfüllend und kann dem Ganzen dienen. 

 

Die Neue Erde hat alle Begrenzungen der alten Erde überwunden und sich weit ausgedehnt in den kosmischen Raum. Sie steht in bewusster Verbindung mit allen anderen Planeten und ist somit so etwas wie "das planetare Herz" des neuen Zeitalters. Sie ist sowohl kosmisch, als auch irdisch, sowohl weiblich, als auch männlich. Sie hat ihr Licht entfaltet und ihren Schatten integriert. 

 

Auch im menschlichen System steht die Erde für das Herz, die Liebe, die emotionale Weisheit. Erst wenn diese Kraft voll entfaltet ist, kann auch der Rest gedeihen. Sie ist die Grundlage für unser Wohlergehen, für die Fülle, die Weisheit, das Glück. Somit fördert sie die Menschen darin, ihre bisherigen Begrenzungen zu überwinden und uns als "Homo Deus",  den göttlichen Menschen, zu erkennen und dies auch zu leben. 

 

Eine voll entwickelte innere Erde erzeugt Souveränität, Authentizität, Autonomie, Autarkie, Selbstbewusstsein, Manifestationskraft, Selbstführung und noch einiges mehr. 

 

Die voll entwickelte Neue Erde entsteht, wenn alle Menschen diesen inneren Wandel vom Homo Sapiens zum Homo Deus durchlaufen haben. Daher ist es in unser aller Interesse, diejenigen zu fördern und fordern, in den das Erwachen noch nicht eingesetzt hat. Die Neue Erde ist grenzenlos und gewährt jedem Lebewesen die gleichen Rechte, aber auch das gleiche Maß an Verantwortung und Führung.