Die dreizehn Archetypen

Potenzialentwicklung zwischen Licht und Schatten

Hier siehst du als Beispiel für die Archetypen den Narren, der es als Lebenskünstler lernt, das Gleichgewicht zwischen Leichtigkeit und Schwere, zwischen Spiel und Ernst, Betrug und Wahrhaftigkeit, Überfliegertum und Tiefe zu erzeugen und so seine Einzigartigkeit entfaltet. 

 .... 

"Ihr lacht über mich, weil ich anders bin,

ich lache über euch, weil ihr gleich seid.

 

Seine Genialität liegt darin, das gewohnte Denken ad absurdum zu führen und unkonventionelle, über-raschende Ideen zu haben."

 

Vor allem aber geht es in dem Buch über die Hintergründe des spirituellen Erwachens und wie du weise damit umgehen kannst, deine Blockaden lösen und Wachstum erzeugen kannst. So dass du viel leichter verstehst, was alles mit dir geschieht und somit mit dem Leben fließen kannst, statt gegen es zu kämpfen. 

.....

" Eine wesentliche Frage ist also:

Willst du deinem Herzen glauben, wenn es sagt: „Das Leben ist leicht, wunderschön und erfüllend! Du bist machtvoll, groß, wissend und voller Liebe!“

Oder willst du dem Ego glauben, wenn es sagt: „Das Leben ist schwer, düster und voller Leid und Schmerz. Du bist hilflos, klein, unwissend und zerstörerisch.“?

Was ist deine Wahrheit? Wie entscheidest du in deinem Alltag? Welcher Stimme in dir folgst du?"

 

Die Archetypen können zu inneren Lehrern werden, wo du sie erkennst und sie wirken lässt. Sie helfen dir dein Potenzial zu entfalten und im Gleichgewicht zu sein, den Weg der Mitte zu gehen. 

.....

"Die Archetypen zeigen uns sehr deutlich, wo unsere Blockaden liegen, denn genau dort können wir die jeweiligen Kräfte nicht entfalten oder wir haben kein Bewusstsein für sie. Im gesunden Fall wechseln sie sich ab – mal steht der eine im Vordergrund, mal der andere. Wir können alle einzeln rufen – indem wir uns auf einen konzentrieren und ihn erleben wollen – und auf diese Weise seine Kraft aktivieren. Einige wirken von Geburt an in uns und sind uns teilweise bewusst. Andere sind tief verborgen und wollen entdeckt und ins Leben geholt werden. Jeder von ihnen ist wichtig und wertvoll und damit wir unsere wahre Größe leben können, müssen alle ihr volles Potenzial entfalten. " 

 

Am Ende des Buches zeige ich dir anhand meiner Autobiographie, wie die Archetypen in unserem Leben wirksam sind - lange ohne dass wir sie erkennen. 

.....

"Der Ruf nach meiner Aufgabe (BERUFUNG) wurde immer massiver, auch weil ich deutlich spürte, dass ich keine herkömmliche Arbeit mehr tun konnte – ich spürte überall die Verletzungen und Unstimmigkeiten. Ich bekam zur Antwort: „Geh in die Wirtschaft – zu der Führungsebene.“ Ich spürte zwar einerseits die Stimmigkeit und gleichzeitig war es das, was mein Ego am wenigsten wollte und auch nicht glaubte, erfüllen zu können. Ich ging erst mal völlig in meine Kleinheit. Viele Jahre suchte ich nach einem Weg die Wirtschaft in Transformation zu bringen. Ich hatte keine Ahnung, wie ich dieser Aufgabe gerecht werden sollte und wusste, hier konnte ich mich nur führen lassen. Ich fühlte mich unendlich klein und schwach und wusste nicht, wie ich jemals diesen Punkt erreichen sollte. Erst später habe ich verstanden, dass es bei Berufung um eine Lebensaufgabe geht, die dann gelebt werden kann, wenn man das eigene Leben gemeistert hat. Und ich habe auch verstanden, dass dies Vermeidungsstrategien waren, weil ich noch nicht wirklich wollte."  

 

Buch lieferbar ab 01.06.2018

Leseprobe

Download
Auszug "Die dreizehn Archetypen - Potenzialentwicklung zwischen Licht und Schatten
Hier kannst du mal in das Buch hineinlesen und ein wenig schmöckern...
Buchauszug.pdf
Adobe Acrobat Dokument 379.0 KB

Rezensionen

Meine persönlichen Erfahrungen mit den Archetypen

Als ich das Skript zum ersten Mal in seiner druckreifen Version durchlas, machte ich Halt auf S.178 von 266 Seiten. Ich möchte dieses Buch verlegen und konnte bis jetzt keinerlei inneren Bezug herstellen. Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, erreicht mich beim schnellen Lesen der Inhalt gar nicht, die Archetypen erscheinen mir wie ausgedachte Püppchen von einer fernen Welt, zu der ich gar keinen Zugang habe. Und überhaupt räume ich einer geistigen Arbeit gar keine Wirksamkeit ein. Ich bin der Verleger dieses Buches und finde keinen Berührungspunkt zwischen dem Inhalt und mir.

 

Das stimmt mich nachdenklich und ich starte einen zweiten Versuch mit Lesen. Jetzt lasse ich meine Wertungen und Vorurteile los und mich wirklich auf jeden Satz, ja sogar jedes Wort ein. Ich spüre eine Schwingung, ein Getragensein in mir. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, in meinem Inneren arbeitet es, Emotionen steigen auf und gehen wieder, tiefe Berührung wechselt sich ab mit Verstehen, Licht und Schatten spielen mit mir, Erkenntnisse, Erinnerungen an den, der ich wirklich bin, kommen hervor, Ratlosigkeit und Überforderung mit dem gelesenen Inhalt wechseln sich mit innerem Wissen und einem großen Ja zu diesem Wachstum ab. Ich schaue die Bilder der Archetypen an und sie lösen durch ihre Einfachheit eine unglaubliche Kraft und Dynamik in mir aus. Plötzlich, an einer Stelle des Buches, werden sie so präsent und lebendig für mich, dass ich Tränen überströmt vor meinem Skript sitze und zum ersten Mal in meinem Leben fühle, es gibt sie doch, die geistige Seite. Ich kann sie nicht sehen, aber sie ist da. Ich kann die, von mir, als ausgedachte "Püppchen" deklarierten Archetypen fühlen und wahrnehmen. Sie scheinen mit mir Kontakt aufzunehmen und mit mir zu arbeiten. Ich bin tiefbewegt und habe jetzt meinen persönlichen Bezug zu ihnen und dem Buch gefunden. 

 

So, wie sie die Archetypen meisterhaft plastisch greifbar macht durch die hohe Schwingung ihres Bewusstseins, so berührend ist auch das Schlusswort der Autorin. Ich bin von Herzen dankbar, als eine der ersten dieses Buch gelesen zu haben. Die Archetypen begleiten mich jetzt und ich spüre die Veränderung in mir, die sie in mir auslösen. Ich werde dieses Buch immer und immer wieder lesen. Ganz langsam, weil jeder Satz Balsam ist für mein Inneres und mich durch seine Botschaft wieder in Kontakt mit mir selbst bringt. Die Archetypen und ich, wir sind eine Liebesbeziehung eingegangen, die zu dem führt, wer ich wirklich bin, ein Geschenk für das große Ganze.

DANKE! 

Andrea Lenzer, Freie Welt Verlag & Kreation

Bestellen

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.