Dimensionswechsel - was heißt das?

Dimensionales Wachstum -  Bild vergößerbar
Dimensionales Wachstum - Bild vergößerbar

Die meisten Menschen haben inzwischen schon einmal das Wort Dimension oder Dimensionswechsel gehört,. aber kaum jemand weiß, was das bedeutet. Dieser Dimensions-wechsel ist eine wesentliche Ursache, für all die Veränderungsprozesse, die gerade geschehen und wer ihn versteht, kann leichter und freudvoller mit diesen Erneuerungen umgehen.

 

Dimensio (lat.) heißt Ausmeßung, Ausmaß und bedeutet soviel wie einen Raum abstecken, damit etwas für uns fassbar und haltbar wird, wobei dieser Schwingungsraum sehr spezifische Merkmale hat, die unsere Wahrnehmung beeinflussen und die Basis für die Werte sind, die wir leben. Er steuert unser Verhalten und beeinflusst die Art und Weise wie wir leben. 

 

Auf der Erde haben wir bisher im Laufe der Evolution schon drei Mal einen solchen Wechsel erlebt. Zwei davon verliefen fast unmerklich sanft, während der Wechsel von der zweiten in die dritte Dimension mit erheblichen Umstellungen verbunden war. Dieser Wechsel hatte sehr ähnliche Merkmale wie dieses Mal, nur dass jetzt alles sehr viel intensiver verläuft. Dieser Wechsel kennzeichnete den Übergang vom Matriarchat ins Patriarchat und ist auch bekannt als der Untergang von Atlantis oder die Sintflut. Es fand eine Polverschiebung statt, es gab Kontinentalplattenverschiebungen, das Magnetfeld der Erde veränderte sich, eine gänzlich neue Struktur bildete sich, vor allem aber änderte sich das Bewusstseinsfeld der Menschen und ihr Körpergefühl. All das geschieht heute auch. Die damals entstandene Dichte und Schwere der materiellen Welt darf nun aufsteigen, unser Wahrnehmungsfeld erweitert sich erheblich und die Schwingung der Erde steigt beständig. 

 

Wir erleben jetzt den Dimensionswechsel von der vierten in die fünfte Dimension, wobei die vierte Dimension derzeit den meisten noch massiv unbewusst ist. Von ihrer bewussten Wahrnehmung befindet sich der Großteil der Menschen in der dritten Dimension. Um in der fünften Dimension ankommen zu können, braucht es die Bereitschaft, sich die vierte Dimension bewusst zu machen und ihre Modalitäten anzunehmen. Da wir bisher noch nie einen Dimensionswechsel bewusst initiiert und erlebt haben, ist das eine neue Erfahrung. Wir erleben so nicht nur einen Dimensionswechsel, sondern wechseln auch den Erfahrungsraum: Wir kommen von der rein materiellen Ebene in die Seelenebene. Wir kommen aus der illusionären Getrenntheit in den Raum der Wahrheit und Einheit. Dazu bedarf es eines gewaltigen Paradigmenwandels: Alle bis jetzt unbewussten Werte wollen überprüft und bewusst gewählt werden. 

 

Dieser Dimensionswechsel geschieht individuell und bedarf

nachhaltiger persönlicher Entscheidungen und Handlungen. 

 

Wie können wir uns die Dimensionen vorstellen? 

Es sind Schwingungsräume, die paralell nebeneinander existieren und wie bei einem Radio empfangen wir nur die Frequenzen, dessen Sender wir eingestellt haben. Je weiter, durchlässiger und weicher unser Bewusstsein wird, desto mehr können wir verschiedene Sender nebeneinander empfangen oder senden. Wir können uns physisch in einem großen Schwingungsspektrum zwischen sehr langsamen, dichten, dunklen, materiellen Schwingungen und sehr schnellen, weiten, lichten geistigen Schwingungen hin und her bewegen. 

 

Jetzt in der Übergangszeit geschieht es oft, dass bewusste Anteile schon in sehr hohen Schwingungen existieren, während noch unbewusste Schattenanteile noch sehr nieder schwingen. Das fühlt sich am Beginn sehr unangenehm an, denn wir müssen diese Flexibilität und Weite erst lernen. 

 

In jedem Schwingungsraum gibt es bestimmte Verhaltensmuster, die wir hier nicht ändern können, sondern nur durch einen dimensionalen Anstieg transformieren können. Für unsere heutige Zeit sind die wichtigsten Dimensionen, die dritte, vierte und fünfte. Sieh dir dazu bitte die Grafik oben an. 

Kennzeichen der dritten Dimension beispielsweise ist der Kampf der Polarität: Das Eine kämpft gegen das Andere, z.B: Männlichkeit / Weiblichkeit oder Geist / Materie. Das geschah bisher unbewusst und wird uns jetzt allmählich bewusst. Dieser Kampf ist sehr energieraubend und verletzend, wenn wir nicht wissen, was da geschieht. Auf dieser Ebene sind wir noch sehr unbewusst,  fühlen uns ausgeliefert und fremdgesteuert. 

Kennzeichen der vierten Dimension ist das sowohl / als auch, in der wir es lernen scheinbar unvereinbare Pole nebeneinander stehen zu lassen und ihnen gleiche Wertigkeit und Wichtigkeit zusprechen. Sie ist die Dimension, in der wir irdische Meisterschaft erlangen, indem wir das Ego mit seinen Leid- und Dramastrukturen überwinden und unser Selbst befreien. Wir integrieren unseren Schatten und werden damit zu dem Licht, das wir in Wahrheit immer waren. Wir erkennen, dass wir alles sind und lernen dies auch urteils- und wertfrei zu sein. 

In der fünften Dimension erleben wir dann durch die Kraft der Liebe eine Synthese der beiden Pole und damit ein Eins-werden. So entsteht ein gewaltiger Energieanstieg und die Kräfte des Friedens, des Glücks, der Einigkeit, der Fülle werden lebbar. Es entsteht eine völlig neue Form des Miteinanders: Ebenbürtig, gleichwertig, wahrhaftig, harmonisch und kooperativ. 

 

Viele Menschen kennen die Dimensionserfahrungen bisher nur als geistige Wahrnehmung. Das reicht jedoch nicht aus, denn maßgeblich ist, was wir körperlich leben können. Erst auf der physischen Ebene bewahrheiten sich die zuvor rein geistigen Erfahrungen, weil sie ganz werden. Entscheidend ist also, was wir leben können, von dem was wir geistig wahr nehmen. 

 

Welche Entscheidungen braucht es, um einen dimensionalen Wandel zu erleben?

Alles, was derzeit geschieht, ist hochgradig selbstbestimmt und individuell. Daher gibt es wenig allgemein gültiges und noch viel weniger so etwas wie ein Strickmuster oder eine Methode. Der größte gemeinsame Nenner in all dem einzigartigen Geschehen, ist jedoch die Entscheidung, die eigene Größe leben zu wollen. Da jeder in einem anderen Gebiet, auf eine andere Weise und durch andere Handlungen in seinem wahren Element ist, braucht es sehr viel Beobachtungs- und Wahrnehmungsgabe, um sich selbst zu erkennen und damit seinen ganz eigenen Weg gehen, seine ganz eigene Berufung zu leben. Du kannst deine wahre Größe nur leben, INDEM du deiner Berufung folgst - sie bedingen einander. 

 

Wenn du tief in dich hineinhörst, findest du eine Sehnsucht, die dich schon dein ganzes Leben begleitet. Es kann die Sehnsucht nach Frieden, nach bedingungsloser Liebe, nach Wahrheit, Freiheit, Unsterblichkeit, Vollkommenheit, Fülle oder anderen fünfdimensionalen Energien sein. Konzentriere dich auf die Energie, die dir am wertvollsten erscheint und lass sie zu deinem Leitfaden werden. Entscheide dich immer wieder neu für sie, wenn du merkst, dass du von ihrem Weg abgewichen bist. Lade sie immer wieder ein, bis du sie schließlich verkörperst. 

 

Dieser Dimensionswechsel bringt mit sich, dass ALLES Alte sterben will. Alles bisher Existierende ist aus der Getrenntheit geboren und damit unvollkommen, limitiert, illusionär. Wo du dich immer wieder dafür entscheidest, dass ALLES Alte sterben darf, erlebst du Erneuerung, ohne dass deswegen dein ganzes Leben zerfallen muss. Wo du diese Entscheidung nicht triffst, geschieht es dennoch und weil es dir nicht bewusst ist, kämpfst du dagegen und beginnst dich selbst und dein Leben zu zerstören.

 

Bewusstsein hat damit einen immens großen Wert in dieser Zeit des Wandels. Auch etwas, was bewusst gewählt werden will: Ich will wissen, ich will fühlen, ich will sehen, ich will hören - alles was ich bisher nur unbewusst durchlebt habe. 

 

Entscheidest du dich an dieser Stelle dafür, dein Bewusstsein zu entwickeln?

Indem du dich entscheidest, geschieht es!

 

Die Zuordnung der verschiedenen Dimensionen

Die ersten vier Reiche gehören dem Körperraum an, die nächsten vier dem Seelenraum und die letzten vier dem Geistraum. Die niederen physischen Dimensionen transformieren sich hoch und steigen auf, während die hohen geistigen Dimensionen absteigen und sich heruntertransformieren, bis das Ziel einer physisch gelebten Einheit erreicht ist. Dann findet ein gemeinsames Wachsen in den unendlichen Raum statt. So ist unbegrenztes Wachstum für uns alle möglich. 

 

In allen 12 Dimensionen finden wir Anteile von uns selbst, die wir zuvor auf andere Wesen projiziert hatten. Die beliebtesten Projektionsfiguren sind Gott und Satan, aber auch Engel, Elfen, Drachen, Reptiloide und sogar Vater/Mutter Kosmos und Mutter/Vater Erde gehören dazu. Indem wir unsere Kräfte wieder zu uns zurück nehmen, erzeugen wir Ganzheit und lösen damit die illusionäre Getrenntheit auf. Wir entwickeln unsere einzigartigen Kräfte, die alle anderen von uns brauchen, um selbst ihre nächsten Schritte gehen zu können. So wachsen wir allmählich in unsere Berufung hinein. 

 

In meiner persönlichen Wahrnehmung können wir die Dimensionen folgendermaßen unterscheiden. Nutze diese Aufstellung nur zur Orientierung, denn deine Wahrnehmung kann wieder eine andere sein. Bewusstsein entwickelt sich beständig weiter. Die verschiedenen Reiche haben unterscheiden sich in ihrer Schwingungsintensität und damit in ihrer Lichtfrequenz. Je höher die Schwingung, desto höher das Bewusstsein, die Intelligenz, die Weisheit, die Liebe...

 

Dimensionen in aufsteigendem Bewusstsein und ihre Reiche: 

  1. nicht biologische, rein emotionale Existenz, unbewusste Schöpfung / Mineralreich / 5-8 Hertz
  2. seelische, intuitive, kreative, hoch schöpferische, selbstbestimmte Existenz / Pflanzenreich / 9-12 Hertz
  3. physische, instinkt- und triebgesteuerte Existenz, Opfer der Schöpfung / Tierreich / 0-4 Hertz
  4. mentale, visionäre, rationale, egoistische, fremdbestimmte Existenz / Menschenreich 13-18 Hertz
  5. Seins-Intelligenz, verinnerlichte Liebe, Einheits- Bewusstsein / Seelenreich /  30 bis ∞ Hertz
  6. Kausal Ebene - Schöpferbewusstsein / das Reich kollektiver Schöpfung / 40 bis ∞ Hertz
  7. Gruppenseele - kollektives Bewusstsein / das Reich kollektiver Erinnerungen / 60 bis ∞ Hertz
  8. Meisterschaft - Egointegration, Selbst -Bewusstsein / das Reich aufgestiegener Meister /  80 bis ∞ Hertz
  9. Christusbewusstsein - bedingungslos liebendes Bewusstsein / Der Raum des Geistes / 90 bis ∞ Hertz
  10. Planetares Bewusstsein / Das kosmische Reich / 110 bis ∞ Hertz
  11. göttliches Bewusstsein / Das Reich der Vollkommenheit /  170 bis ∞ Hertz
  12. universelles Bewusstsein / Die Quelle - vollständiges Einssein / 220 bis ∞ Hertz

Danach gibt es nur noch den unendlichen Raum unmanifestierten und unspezifizierten Seins.  

 

Wie gelange ich in die fünfte Dimension?

Bei allen Menschen, die ihren Aufstiegsprozess selbstbestimmt initiieren, ist das eine der wesentlichsten Fragen. Und es gibt dazu nur eine Antwort: Durch die Liebe zu all dem was du bist. Um all das lieben zu können, was du bist, braucht es die bewusste Wahrnehmung von allen nieder- und hochschwingenden Fragmenten aus allen Räumen. Die Anteile, die am schwierigsten zu erfassen sind, gehören zu deinem dunklen Zwillingswesen - die Verkörperung aller Aspekte, die du durch den evolutionären Weg der Trennungen abgespalten hast und die dir damit vollständig unbewusst sind. Wenn du die Kraft hast dein Zwillingswesen zu integrieren, erreichst du Ganzheit und bist damit fünfdimensional. 

 

Das Erreichen der fünften Dimension eröffnet dir die Möglichkeit deine Berufung zu leben. 

 


Autorin: Christel Himmelreich

Hallo, ich bin Holistischer Coach und führe Menschen, Unternehmen und Organisationen auf ihrem eigenen Weg durch spirituelle Erwachensprozesse in die Ganzheit. Meine Mission ist es, auch dir die geistige Welt sichtbar und fühlbar zu machen. Meine Arbeit ist autodidaktisch entwickelt – ich arbeite ausschließlich mit dem Wissen und Können, das ich durch geistige Innenarbeit und im Zusammenleben in spirituellen Partnerschaften mit anderen Menschen selbst erworben habe. So sind auch die Blogartikel Berichte authentischer Erfahrungen und Erlebnisse. Sie sind Zeugen eines spirituellen Lebens - pure Praxis!  

Wenn du dir Bewusstsein erarbeiten möchtest, oder du noch mehr Liebeskraft entwickeln willst oder deine Schöpferkräfte entwickeln willst, freue ich mich darüber, dich begleiten zu dürfen. Und natürlich auch dann, wenn du einfach nur erwachen willst! Vereinbare noch heute ein Gratiscoaching um meine Arbeit kennen zu lernen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dani EL (Samstag, 23 November 2013 00:45)

    Ein wirklich toller und gelungener Beitrag. So ganz hatte ich das mit den Dimensionen bisher nicht verstanden. Aber jetzt ist es greifbar und kann es für mich verinnerlichen. Tolle Angebote und gute Führung. Werde ich weiter empfehlen. Gruß Dani EL.