Dreizehn Schritte in die Berufung

Der Beruf alleine reicht nicht mehr. Die Stagnation in deiner beruflichen Situation zeigt dir, dass sich deine Berufung entwickeln will.

Genau so wenig, wie dein Weg gerade und eben verläuft, genau so wenig öffnen sich die einzelnen Schritte in die Berufung linear. Sie folgen einer ganz eigenen Logik, denn sie wollen all deine Kräfte trainieren. 

Oftmals machst du mehrere Schritte parallel - das ist dann eine Wachstumsphase - und dann wieder geschieht lange Zeit scheinbar gar nichts - das ist dann eine Regenerations-phase. Das eine ist so wichtig wie das andere. 

Bitte bedenke, dass deine Berufung dich in Ebenen von dir selbst führt, die du bisher noch nie leben konntest, denn Berufung ist nur in der Ganzheit lebbar. Habe Geduld mit dir und sei ausdauernd. Du kannst gar nicht anders, als dein Ziel erreichen, wenn du erst einmal die Berufung gewählt hast. Aber sie führt dich in ihrer eigenen Dynamik, mit ihrer eigenen Intelligenz. Sie ist lebendig und hat ein eigenes Bewusstsein.  

  1. Du stellst fest, dass du seit dem Moment deiner Geburt auf diese Berufung vorbereitet wurdest und sogar schon die Leben zuvor. Gerade in den schmerzhaften Lektionen des Lebens liegen die Perlen der Weisheit verborgen, die dann zum Vorschein kommen, wenn du vollständigen Frieden mit deinem Leben schließt. Jedes einzelne Scheitern, jedes Versagen, jeder Unfall, jede Verletzung war ein Steinchen in dem Weg zu deiner Berufung. Du heilst dein Leben, indem du es annimmst, wie es war und bereit bist den Wert darin zu finden. Lerne es, die Sprache deines Lebens zu entschlüsseln, indem du es lieben lernst!
  2. Magische Synchronizität geschieht. Es geschehen "Zufälle" - dir fällt etwas zu - die dich auf eine völlig neue Spur bringen, kleine Wunder, die dich auf Dinge stoßen lassen, von denen du zuvor nur träumtest, wachsende Fähigkeiten, von denen du gar nicht wusstest, dass du sie hast. Du triffst Menschen, die dir exakt die Informationen liefern, die dir gerade fehlten. Du rennst offene Türen ein und erlebt, dass du jemandem genau das anbieten willst, was er schon lange suchte. Synchronizitäten lassen dich das Wunder des Lebens erfahren und du spürst deutlich die magische Hand, die dich führt, damit deine Mission zum Erfolg wird. Deine Aufgabe nimmt Formen an, wird immer konkreter und gleichzeitig merkst du, wie du mit der Annahme deiner Berufung dich selbst heilst. Erlaube dir die holistische Heilung deines Seins!
  3. Du kannst nur DEINEN Weg gehen. Immer wenn du von deinem Weg abkommst (z.B. weil du dich an anderen orientierst, dich von ihnen vereinnahmen lässt), beginnt alles schwer zu werden. Türen schlagen vor der Nase zu, unerwartete Hindernisse entstehen, der Körper beginnt zu streiken, Angebote werden nicht angenommen, das Geld geht aus. Wo dein Weg zum reinen Überlebenskampf wird, kannst du sicher sein, dass du nicht deinen Weg gehst. Deine Führung verweigert sich und genau so, wie sie dir alles erleichtern kann, kann sie dir auch alles erschweren. Entscheide dich wieder neu dafür ausschließlich deiner Führung zu folgen. Lass alle äußeren Ratgeber, Lehrer, Gurus und Wegbegleiter los. So trennt sich die Illusion von der Wahrheit. Das was zu dir gehört bleibt und alles andere geht. Erlaube es dir, kompromisslos DU SELBST zu sein! Wo du nicht erkennen kannst, was du willst oder was dein Weg ist, brauchst du eine Begleitung.
  4.  Führung mit traumwandlerischer Sicherheit. Immer wenn dein Leben im Fluss ist, wenn alles leicht und fast selbstverständlich läuft, kannst du sicher sein, dass du dich gerade auf DEINEM Pfad bewegst. Die Herausforderungen steigen und mit ihnen deine Fähigkeiten, sie zu bewältigen. Immer leichter nimmst du immer größere Aufgaben an und meisterst sie. Immer öfter erlebst du Erfüllung: Deine Wünsche werden erfüllt, deine Träume werden werden wahr. Der existierende Energiefluss ist ein wichtiges Kennzeichen dafür, dass du dich auf dem richtigen Weg bewegst. Wo er versiegt, bist du abgewichen. Fließe mit dem Strom des Lebens und nähre ihn beständig. So nährt auch er dich!
  5. Magische Mentoren tauchen genau im richtigen Moment auf. Menschen (oder Wesen) mit wichtigen Informationen für dich und deinen Weg begegnen dir genau dann, wenn du bereit für sie bist. Sie unterstützen dich darin, den nächsten wichtigen Schritt zu tun und öffnen dich für das Potential, das du dazu brauchst. Jede Begegnung hat eine Bedeutung und es ist wesentlich sie zu erfassen! Manchmal sind die Ebenen, auf denen Austausch geschehen will, sehr verborgen. Oft führen sie dich damit auf Neuland und du erweiterst dein Terrain. Finde mit jedem Menschen, der dir auf scheinbar zufällige Weise (Zufälle gibt es nicht) begegnet, die tiefste Ebene des Kontaktes. Erlaube es dir, Geschenke zu erhalten!
  6. Deine Gesundheit verbessert sich. Wenn du deinem Weg folgst, wird er dich immer mehr zu dir SELBST führen. Jede Krankheit zeigt nur an, wo du dich von dir selbst entfernt hast. Je mehr du zu dir stehst und deinen Weg gehst, desto klarer, kraftvoller und energiereicher ist dein ganzes System. Die Selbstheilungskräfte entfalten sich und alle zuvor existierenden "Krankheiten" lösen sich allmählich auf. Dein Körperbewusstsein steigt und du lernst es, dir die Lebensumstände zu kreieren, die dich nähren und wachsen lassen. Auch dein emotionales, mentales und seelisches Gleichgewicht wird immer stärker. Erlaube es dir, deine vier Ebenen vollständig auszubalancieren!
  7. Du löst deine Existenzängste auf. Immer leichter lernst du es mit Ebbe in der Kasse umzugehen, ohne in Panik zu verfallen. Geld ist ein wertvoller Lehrmeister und wird dir all deine Schattenseiten und Lernthemen präsentieren, bis du ihn lieben lernst und deinen Wert erkannt hast. Du lernst es, dem Fluss des Lebens zu vertrauen, auch wenn alles im Außen dagegen spricht. Immer öfter erlebst du, wenn du im Vertrauen bleibst, dass im entscheidenden Moment das Geld da ist, das du brauchst. Immer leichter fällt es dir zu geben, ohne zu fragen, was du dafür bekommst. Du merkst, dass du arbeiten willst, dass du deine Arbeit brauchst, für dich selbst. Du wächst in eine Bedingungslosigkeit hineinen, in der es dir reine Freude ist, dein Werk tun zu DÜRFEN. Arbeit und Geld entkoppeln sich zunehmend voneinander. Stärke dein Vertrauen ins Leben, indem du dir auch erlaubst, scheinbar aussichtslose Projekte anzugehen!
  8.  Du erlebst Gelassenheit und Souveränität. Dein Leben spielt Achterbahn und du bleibst ruhig, weil du verstehst, dass gerade Erneuerung geschehen will. Du entfaltest beängstigendes Wissen, ungeahnte Fähigkeiten oder eine überragende Genialität und kannst gelassen damit umgehen, während dein Umfeld verrückt spielt. Das Wesen das du bist, bringt sich zum Ausdruck und zeigt allen anderen unmittelbar, wo sie selbst das noch verweigern. Du bist im Einklang mit deiner Lebensaufgabe und tanzt innerlich vor Freude, auch wenn es so aussieht, dass alles andere in deinem Leben gerade zerbricht. Du erlebst ein Gefühl des Friedens, der Sicherheit und Geborgenheit - unabhängig davon, was im Außen geschieht. Du entfaltest deine wahre Größe. 
  9.  Du erlebst die volle Unterstützung des Universums. Weil das, wozu du berufen bist, zum höchsten Wohl aller Wesen ist, erhältst du auch die Unterstützung ALLER. Sie ist nicht immer so, wie du sie gerne hättest, aber immer so wie du sie gerade brauchst, um den nächsten Schritt zu tun. Je mehr du bereit bist zu empfangen, desto größer werden die Aufträge, desto mehr entfaltet sich dein Potential, desto mehr wandelt sich dein Leben in der Weise, wie du es immer haben wolltest. Der Erfolg deiner Arbeit wird holistisch: Er bezieht alle Wesen und alle Bereiche mit ein. Es gibt buchstäblich nichts mehr in deinem Leben, was nicht mit deiner Arbeit zu tun hat. Deine Arbeit wird dein Leben und dein Leben wird deine Arbeit. In dir und deinem Leben entsteht Einheit. 
  10.  Du übernimmst Führung. Wenn du bereit bist, deine wahre Größe zu leben, sichtbar, fühlbar, erfahrbar und dich nicht mehr vor allen anderen versteckst, wirst du merken, dass es an der Zeit ist, Führung zu übernehmen. Das Wissen und Können deines Weges will nun zu den Menschen und sie können dich erst erfassen, wenn du dich damit auch sichtbar machst. Das Kollektiv, das du schon eine ganze Weile unbewusst geführt hast, wird nun deutlich und es wird dich finden. Das sind die Menschen, die deine Berufung brauchen, um für sich selbst den nächsten Schritt zu tun. Mit deiner Arbeit ziehst du exakt die Menschen an, für die sie geschaffen wurde. Erlaube es dir Führung zu übernehmen, denn wenn du nicht andere führst, führen sie dich! Wenn du deine Berufung leben willst, musst du bereit sein, andere damit zu führen. 
  11. Die alten Rollenmuster lösen sich auf. Du entwickeltst die Kraft, das Kollektiv, das du tausende von Jahren hierarchich geführt hast, in die Freiheit zu entlassen und die Form deiner Führung zu verändern. Sie wandelt sich von einer maskulinen, äußeren, diktatorischen, erniedrigenden Form in eine feminine, innere, weiche, weite, erhebende und aufbauende Form. Die alten dualen Rollen zerfallen: Herrscher und Sklave, Gott und Mensch, Priester und Gläubiger, Mann und Frau, Geist und Materie werden EINS. Die Energie deines Kollektivs steigt und Anfänge der Ebenbürtigkeit sind erlebbar. Gegenseitige Ergänzung wird immer wichtiger, Kooperationskraft und Teamfähigkeit entwickeln sich, wo jeder sich eingesteht alle anderen zu brauchen. 
  12.  Dein Team formiert sich. Je stärker deine neue weibliche Führungskraft wird, desto mehr öffnet sich das Potenzial deines Kollketivs. Genialität, Wissen, Fähigkeit, einzigartige Kräfte werden erlebbar, von denen wir zuvor nicht einmal ahnten, dass sie existieren. Auch deine eigenen Kräfte nehmen damit beständig zu. Beständiges Wachstum gehört jetzt zu deinem Alltag. Immer deutlicher wird euer großer, wagemutiger, weltverändernder Pionierauftrag, den ihr nur im Team bewältigen könnt. Die Kräfte der Einigkeit, des gegenseitigen Verstehens, des Mitgefühls, des Vertrauens werden immer stärker, was das Team zusammenwachsen lässt. Die Schöpferkräfte öffnen sich und ihr erlebt immer deutlicher die Interdependenz - die gegenseitige Ergänzung zur Erreichung eures gemeinsamen Ziels. Nur wenn jeder von euch seinen vollen Beitrag leistet, entsteht Synthese - ein harmonisches Zusammenspiel aller Kräfte.
  13.  Dein Lebenstraum nimmt Formen an. Allmählich beginnt ihr gemeinsam - jeder auf seine einzigartige Weise - in eine Kokreation zu gehen und euren gemeinsamen Schöpfungstraum zu manifestieren, . Immer stärker werden eure gemeinsamen Kräfte und auch die Ereignisse und Umstände, die ihr anzieht entsprechen immer deutlicher auch euren gemeinsamen Wünschen und Bedürfnissen. Immer öfter begegnen dir Menschen die das, von dem du schon dein ganzes Leben lang träumtest, es aber bisher nicht realisieren konntest, nahezu fertig präsentieren. Und wenn du genau hinschaust, fehlst nur ein einziges Detail daran: Du selbst. Du erlebst Werke, die von dir vervollkommnet werden wollen und auch im Team stellt sich immer mehr die göttliche Vollkommenheit ein. Gemeinsam habt ihr eure höchste Lebensform erreicht und dennoch geht das Wachstum unendlich weiter. Du reitest auf einer Welle des beständigen Glücks, der vollkommenen Erfüllung, der absoluten Selbstverwirklichung und traumhafte Leichtigkeit ist zu deiner Wirklichkeit geworden. 

Ich begleite dich gerne in deine Berufung und das wird deinen Weg wesentlich vereinfachen und verkürzen. Sei es dir wert, eine Assistenz zu erhalten im wesentlichsten Schritt in deinem Leben!

 

Du bist der Meinung, dass auch andere Menschen diese Informationen brauchen? Dann trage dazu bei, dass die Neue Ära sich manifestiert und verbreite diese Informationen.